AML mit Leber-, Lungen- und Magenbeteiligung

Anamnese:
65 jährige Patientin mit bekannter myeloischer Leukämie stellt sich mit zunehmender Schwäche und Dyspnoe vor.

Labor:
Bild eines akuten Blastenschubs mit 99% Blasten im peripheren Blutbild.

Rö-Thorax:
Atypische Pneumonie mit interstitieller Lungenzeichnungsvermehrung.

Sonographie:
Etwas inhomogene Leberbinnenstruktur. Kein Herdbefund.

Endoskopiebefund:

ÖGD: Ausgedehnte knotige Infiltration des gesamten Magen- und Duodenalwand.

Leber-Histologie:

HE-Färbung

PAS-Färbung

Diagnose:
Leber - Infiltrationen durch die bekannte AML 

Verlauf:
Die Patientin verstarb innerhalb von 4 Tagen. Die Sektion zeigt eine massive interstitielle Infiltration von Lunge und Leber.

Fälle: