Gastro-Intestinaler-Stroma-Tumor

Anamnese:
1964 Ulcus duodeni / 84 Cholezystektomie
Seit 14 Tagen vor Aufnahme Teerstühle und epigastrischer Nüchternschmerz ohne Übelkeit, Erbrechen oder Inappetenz. Keine Gewichtsabnahme.

Untersuchungsbefund:
Anämische, leicht dyspnoeische Pat. mit Teerstuhl am Fingerling bei sonst unauffälligem internistischem Status.

Labor:
Mikrozytäre Anämie: Hb 5 mg/dl / Hkt 17%, Übriges Labor unauffällig 

Endoskopischer Befund:

ÖGD: Am Korpus-Antrum-Übergang hinterwandseitig zeigt sich ein glatter kugeliger submuköser Tumor mit einer Größe von ca. 35 mm. Auf dem Tumor ist ein tiefes, glatt begrenztes Ulkus mit einem Durchmesser von ca. 15 mm zu finden. Zur Zeit ist keine Blutung sichtbar. Initial abspülbares Koagel auf dem Ulkus. Etwas Hämatin im Magen.

Sonographie: Im Bereich des Corpus-Antrum-Übergangs zeigt sich eine gut abgrenzbare ca. 5 cm große Raumforderung, die die Magenwand respektiert.

Operationspräparat:

Es zeigt sich ein abgekapselter Tumor, der durch Magenteilresektion (B I) vollständig entfernt werden kann.

Operations-Histologie: 5,3 cm großer GIST mit tumorfreien Resektionsrändern. und 3 tumorfreien LK. Proliferationsmarker MIB-1 bei 10% entsprechend "uncertain malignant potential" GIST nach WHO.

Fälle: